Presse

04.03.2020

45. ART&ANTIQUE Residenz Salzburg

„Wahre Kunst bleibt unvergänglich“, hat Jahresregent Ludwig van Beethoven gesagt. Eine Wahrheit, die für die ART&ANTIQUE Residenz Salzburg genauso gilt, wie für die Osterfestspiele Salzburg. Beide, durch eine wunderbare Kooperation lange verbunden, machen Salzburg zu Ostern 2020 wieder zu einem Treffpunkt für Kunstinteressierte aus der ganzen Welt.
Beethoven, der Revolutionär, hat natürlich seinen Auftritt bei den Osterfestspielen, genauso wie Giuseppe Verdis „Don Carlo“. „Schönberg hat sich als Vollender von Bach, Brahms und Beethoven verstanden“, sagt Christian Thielemann, der heuer auch Schönbergs monumentale „Gurrelieder“ dirigiert. Die neuen Wege in der Kunst lassen sich ohne die alten Pfade nicht gehen.
So trifft man Altes neben Modernem auch in der Residenz Salzburg, wenn etwa ein Pavian aus Sandstein aus dem Alten Ägypten auf einen Frauenakt von Pablo Picasso schaut. Das war immer schon ein Rezept für spannende Konfrontationen. Besonders auf der ART&ANTIQUE, die von 4. bis 13. April 2020 zum 45. Mal in die Residenz Salzburg einlädt. Es ist Salzburgs große, traditionsreiche Messe für Kunst, Antiquitäten und Design, die jedes Jahr zu Ostern der Musikstadt ein exquisites Kunstereignis garantiert.

Rund 40 ausgesuchte österreichische und internationale AusstellerInnen präsentieren ihre Schätze in den Prunkräumen der Residenz. Die Vielfalt der gezeigten Exponate reicht von der Antike bis zur Kunst der Gegenwart. Klassiker wie die im Sonnenlicht herrlich gleißenden Schneelandschaften von Alfons Walde, die in ihrer Formgebung einzigartigen Objekte des Wiener Jugendstils, die gesuchten Zeichnungen Gustav Klimts und Egon Schieles oder großen Namen der Moderne wie Marc Chagall und Serge Poliakoff haben hier ihren fixen Platz. Antike Möbel, Vintage-Schmuck, Bäuerliche Kunst, alte Teppiche, Uhren und vieles mehr sorgen zusätzlich dafür, dass jeder Besucher der ART&ANTIQUE Residenz Salzburg auf seine Rechnung kommt.

Neben den vielen StammausstellerInnen kann sich das Salzburger Publikum wieder auf interessante Neuzugänge freuen: Ehrl Fine Art & Antiques kommt aus Greding in Bayern mit seinem Angebot an Antiquitäten, Design, Kunsthandwerk und Gemälden erstmals in die Residenz Salzburg. Der Dr. Tilman Roatzsch Kunsthandel aus Schnaitsee im Chiemgau hat sich auf Mobiliar des Barock, Empire und besonders des Biedermeier spezialisiert und feiert, wie auch Kössl Kunst & Teppich mit Kunst, Antiquitäten und antiken Teppichen aus Wien, seine Premiere in der Residenz Salzburg. Bagherpur, Knüpfwerke seit 1971, aus Aschaffenburg, ergänzt als einer der seit 40 Jahren führenden deutschen Teppichspezialisten erstmals das Angebot in diesem Bereich.

Geschäftsführerin von M.A.C. Hoffmann, Alexandra Graski-Hoffmann sieht mit großer Freude wieder einer ganz besonderen Messe-Ausgabe entgegen: „Nicht zuletzt dank des großen Einsatzes des Kunst- und Galerienhandels gelingt es uns auch für unsere 45. ART&ANTIQUE, die Salzburger Residenz während der Osterwoche in einen ganz unvergleichlichen Messe-Standort zu verwandeln. Die Besucherinnen und Besucher erwartet die großen Namen der internationalen und österreichischen Kunst, sie treffen auf die Klassiker der Moderne und ausgesuchte zeitgenössische Positionen. Besonders freut mich, dass der Bereich Möbel in diesem Jahr dank der neuen Aussteller wieder attraktive Verstärkung bekommt. Das alles zusammen ergibt genau jene Vielfalt und stimmige Mischung, die die ART&ANTIQUE am Festspielort Salzburg so unverwechselbar macht!“

PRESSETEXT - ART&ANTIQUE Residenz Salzburg

08.10.2019

Save the Date - 45. ART&ANTIQUE Residenz Salzburg

Altes trifft auf Neues. Das war immer schon ein Rezept für spannende Konfrontationen. Zu Ostern wird in Salzburg der Beweis dafür geführt. Im Großen Festspielhaus, wenn es in Verdis Meisterwerk „Don Carlo“ zum Clash der Generationen kommt, dem Manfred Trojahn sogar einen neuen, zeitgenössischen Prolog hinzukomponiert hat. Und natürlich in der Residenz, wenn die 45. ART&ANTIQUE, die große Salzburger Messe für Kunst, Antiquitäten und Design, Meisterwerke von der Antike bis hinauf in die Gegenwart versammelt. Da schaut das Alte Rom dem österreichischen Barock zu, steht die Gotik der Wiener Jahrhundertwende gegenüber oder lugt ein Art Déco Möbel in eine Stube des Biedermeier hinein. Aufregende Begegnungen sind jedenfalls garantiert! 

Save the Date - ART&ANTIQUE Residenz Salzburg 2020

22.08.2019

Glanzvoll bis ins Finale!

Die ART&ANTIQUE im Residenzhof ist erfolgreich zu Ende gegangen. Die Wiener Zeitung brachte das Erfolgsrezept auf den Punkt: „Limitiert auf zehn Aussteller, ein breites Angebot mit hoher Qualität, ein klimatisiertes Zelt mitten im Zentrum und jahrelange Expertise im Umgang mit dem Festspielzirkus.“

Die Kunst stand im Zentrum

Zum fünften Mal konnte sich der exquisite Kunstevent inmitten des DomQuartiers, einem langjährigen Kooperationspartner, als perfekte Ergänzung zu den Aufführungen und Konzerten der Salzburger Festspiele beweisen. Messe-Veranstalterin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann schafft somit eine weitere Bereicherung zu dem im Sommer besonders attraktiven Programm der Museen und Galerien der Stadt. Das interessierte und kundige Sammlerpublikum kam in großer Zahl in das Zelt im Residenzhof. Die Aussteller meldeten hervorragende Verkäufe.  

Die Vielfalt begeisterte!
Zehn ausgesuchte Händler und doch ein ganzer Querschnitt durch die Kunst der Jahrtausende. Das beweisen auch die verkauften Objekte, die vom prachtvollen antiken Ring aus Kleopatras Zeiten bis zum tollen Vintage-Schmuck der siebziger Jahre reichen oder vom Familienidyll, das Ferdinand Georg Waldmüller gemalt hat, bis zu einer stehenden Nackten, der Pablo Picasso einen Musketier an die Seite gezeichnet hat.

08.07.2019

Mit Liebe: ART&ANTIQUE Residenzhof 2019

„Amor steige herab“, jubelt der Chor am Ende von „Idomeneo“. Mozarts früher Geniestreich steht heuer auf dem Programm der Salzburger Festspiele, die in ihren Opernaufführungen der Antike und der Mythologie vielfältig nachspüren. Auf der ART&ANTIQUE im Residenzhof (10. bis 18. August 2019) warten passende Artefakte dazu. Zum fünften Mal ziehen im klimatisierten Zelt im Residenzhof zehn ausgesuchte Kunsthändler mit ihren Schätzen ein.

Darunter findet sich auch Venus, Amors Mutter und Göttin der Liebe, als Bronzestatuette aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. auf dem Stand von Christoph Bacher Archäologie Ancient Art. Den antiken Helden Theseus lässt Georges Braque im Streitwagen reiten (Kunsthaus Wiesinger) und aus dem Empire stammen Torcheren, Leuchter in Form von antikischen Karyatiden (Kunsthandel Markus Strassner).

Doch der Besucher findet noch vieles mehr, was der schönen Venus zur Ehre gereicht. Bei Pintar Schmuck und Silber des 20. Jahrhunderts locken die Kreationen großer Juweliere. Klassische Moderne mit ihren Stars wie Pablo Picasso, Marc Chagall oder Sonia Delaunay finden sich bei der Galerie Française Gérard Schneider, genauso wie bei Kolhammer & Mahringer. „Pfingstrosen“, gemalt vom Salzburger Anton Faistauer, blühen am Stand von Kunsthandel Freller. Einem „Weiblichen Akt“ aus Marmor von Hans-Peter Profunser (Runge Kunsthandel) steht bei Schütz Fine Art das Abbild eines von Karl Hofer in neuer Sachlichkeit gesehenen Mädchens gegenüber. Die Chinesin Li Hua hat dann den „Mädchenmaler“ Gustav Klimt (Schütz Fine Art - Chinese Department) abstrakt porträtiert, während Ferdinand Georg Waldmüller gleich eine ganze „Glückliche Familie“ (Lilly’s Contemporary Art Exclusive Antiques) verewigt hat.

„Mit der ART&ANTIQUE begleiten wir 2019 bereits zum fünften Mal erfolgreich die Festspielzeit im Sommer mit unserem feinen, exquisiten Kunstevent. Im klimatisierten Messezelt können Kunstinteressierte das konzentrierte Angebot von zehn unserer besten Stammausteller entdecken, mit den Kunstexperten ins Gespräch kommen und sich versiert beraten lassen. Vor allem auch dank unserer großartigen und engagierten Aussteller hat sich die ART&ANTIQUE im Residenzhof als wichtiger Kunst-Akzent während der Salzburger Sommerfestspiele, mit denen uns eine ausgezeichnete Zusammenarbeit verbindet, etabliert“, sagt Alexandra Graski-Hoffmann, Geschäftsführerin von M.A.C. - Hoffmann.

Täglich 11 - 19 Uhr
www.artantique-residenz.at

03.05.2019

Save the Date ART&ANTIQUE Residenzhof 2019

Zum fünften Mal gastiert die ART&ANTIQUE 2019 im Salzburger Residenzhof. Zum fünften Mal findet dabei die ganze Welt der Kunst ihren Platz im Messezelt:

Aus dem alten Rom kommen antike Skulpturen, die Welt der Alpen hat in Alfons Walde ihren Meister, Silber glänzte nie mondäner als bei Tiffany in New York und die Uhren ticken kunstvoll aus dem Wien des Biedermeier. Vor allem in Frankreich hat der Spanier Pablo Picasso seine großen Werke geschaffen, während Serge Poliakoff aus Moskau nach Paris flüchtete, um dort groß zu werden und China heute spannende Zeitgenossen anzubieten hat. Zehn ausgesuchte Spitzenhändler verwandeln von 10. bis 18. August das klimatisierte Zelt im Residenzhof in ein feines, konzentriertes Universum für Kunst, Antiquitäten und Design. Der perfekte Kunstevent für den Salzburger Festspielsommer und seine Gäste aus der ganzen Welt!

Täglich 11 - 19 Uhr
www.artantique-residenz.at